Nur noch 2 Tage

DRIFT – Shylight, 2006

Eine Installation des niederländischen Designerduos DRIFT in der Rotunde der Pinakothek der Moderne
Drift, Shylight, 2006 (Detail).
Foto: Juuke Schoorl, 2015

Über die Ausstellung

Die Neue Sammlung – The Design Museum präsentiert mit Shylight eine ortsspezifische Installation des niederländischen Designerduos DRIFT in der Rotunde der Pinakothek der Moderne.

DRIFT ist ein 2007 von der Künstlerin Lonneke Gordijn und dem Künstler Ralph Nauta gegründetes Studio mit Sitz in Amsterdam. Mit einem interdisziplinär arbeitenden Team entwickeln sie erfahrbare Skulpturen, Installationen und Performances, die sich mit den Beziehungen zwischen Natur, Technologie und dem Menschen auseinandersetzen.

Die performative Installation Shylight fasziniert durch ihre eleganten Bewegungsabläufe und die Poesie ihrer Erscheinung. Die von der Decke der Rotunde abgehängten und von Industriemotoren gesteuerten Objekte erinnern mit ihren kelchartigen Strukturen an Blüten. Diese blütenartigen Objekte öffnen und schließen sich, während sie sich hinab und hinauf bewegen, und scheinen einen kontemplativen Tanz nach einer ihnen eigenen Choreografie zu vollführen.

“Bestimmte Blumenarten schließen sich nachts, zur Selbstverteidigung und zur Schonung ihrer Ressourcen. Dieser hochentwickelte natürliche Mechanismus wird „Nyktinastie“ genannt und inspirierte Studio Drift zur Entwicklung von Shylight, einer Skulptur, die sich entfaltet und in ihren ursprünglichen Zustand zurückkehrt, um eine faszinierende Choreografie zu schaffen, die die Nyktinastie echter Blumen widerspiegelt. Vom Menschen geschaffene Objekte neigen dazu, eine statische Form zu haben, während alles Natürliche auf dieser Welt, einschließlich der Menschen, einer ständigen Metamorphose und Anpassung an seine Umgebung unterliegt. Shylight ist das Ergebnis auf die Frage: Wie kann ein unbelebtes Objekt jene Veränderungen nachahmen, die Charakter und Emotionen ausdrücken?“
(studiodrift.com)

Shylight von DRIFT ist eine modulare Installation, die in verschiedenen Konstellationen an unterschiedlichen Orten aufgeführt wird. Die von DRIFT für die Pinakothek der Moderne entwickelte Shylight-Installation besteht aus insgesamt 9 Objekten in zwei verschiedenen Größen, die die Rotunde in eine Bühne verwandeln.

Die Ausstellung wird von American Express® ermöglicht. Durch die Partnerschaft mit DRIFT in der Pinakothek der Moderne möchte American Express den Zugang zu inspirierender Kunst und Kultur fördern und mit Amex Art ON ein Kunsterlebnis schaffen, das für alle frei zugänglich ist und in Erinnerung bleibt. Amex Art ON stellt den Auftakt einer von American Express ermöglichten Eventreihe dar, die an unterschiedlichen Orten stattfinden wird.

Besuch planen

Wo?

Barer Straße 40, 80333 München

Öffnungszeiten:

Täglich 10:00 – 18:00

Montags geschlossen

Donnerstags 10:00 – 20:00

Gesamtansicht von einer mechanischen Blüte
Drift, Shylight, 2006.
Foto: Juuke Schoorl, 2015
Porträt der Künstlerin Lonneke Gordijn und des Künstlers Ralph Nauta von Drift, Foto: Teska Overbeeke
Drift: Lonneke Gordijn und Ralph Nauta.
Foto: Teska Overbeeke

Fragen & Antworten

Kuratiert von:

Angelika Nollert

Ermöglicht durch:

American Express

Logo von American Express