/ 
08. Mai 2023

Neuzugänge in unserer Grafiksammlung

2

min

Lesezeit

Grafikdesign vom Studio „Morcos Key“

Morcos Key vereint zwei unglaubliche Perspektiven und stellt ein Modell dafür dar, wie ein zeitgenössisches Designstudio wichtige Arbeiten schaffen kann, die unterrepräsentierten Gemeinschaften Sichtbarkeit verleihen.

Man sieht ein Poster was von einer Frau auf einem schwarzen Tisch ausgebreitet wird. Das Plakat hat eine weiße, arabische Schrift und einen abstrakten Hintergrund aus blau, pink und rot.
Plakat. Entworfen von Wael Morcos und Khajag Apelian zur Feier der Veröffentlichung der Schrift Lyon Arabic, einer Erweiterung der Lyon-Familie von Kai Bernau.

Das Studio arbeitet mit einer Vielzahl von Kunst- und Kulturinstitutionen, gemeinnützigen Organisationen und Unternehmen in Nordamerika und im Nahen Osten zusammen und bietet so unterschiedliche Dienstleistungen wie beispielsweise Markenstrategie oder Design lateinischer und arabischer Schriften und Buchdesign.

Man sieht mehre Druckerzeugnisse auf einem Tisch liegen. Zwei Hände mit schwarzen Gummihandschuhen richten eines der Hefte aus. Alle sind rot, weiß und blau mit Schriften.
Broschüre: Graphik Arabic Typeface und das Musterheft wurden 2017 von Wael Morcos und Khajag Apelian entworfen und ebenfalls 2017 veröffentlicht.

Die Schrift Graphik Arabic kombiniert die vereinfachten Striche einer Groteske mit der Struktur und Proportion einer fließenden Schrift. Das Arabic soll eine sinnvolle Alternative zu kalligrafischen Details sein und präsentiert ein nützliches Arbeitsmittel mit einem schlichten Stil.

Booklet: Graphik Arabic Typeface und das Musterbooklet wurden 2017 von Wael Morcos und Khajag Apelian (@khajag) entworfen und ebenfalls 2017 von @commercialtype veröffentlicht.
Gebunden, 48 Seiten.

Newsprint: I WANT SKY sammelt Prosa, Gedichte und hybride Arbeiten, die die ägyptische Aktivistin Sarah Hegazy feiern und das Leben aller LGBTQ+-Araber und Menschen der SWANA-Region und ihrer Diaspora ehren.

Poster: Entworfen von Wael Morcos und Khajag Apelian zur Feier der Veröffentlichung der Schrift Lyon Arabic, einer Erweiterung der Lyon-Familie von Kai Bernau.

Auf der Vorderseite steht „Ich fühle mich mit Naskh so verbunden, als ob ich ein Schreiber wäre“, überlagert von einer Illustration, die von Just van Rossum (@justvanrossum) als moderne Interpretation der Papiermarmorierung erstellt wurde. Sie ist ein Markenzeichen des historischen arabischen Buchdesigns.
Die Schriftarten und Poster wurden von @commercialtype veröffentlicht.

Weitere Artikel

Su san Cohn: "Earrings are for listening"

Dritte Engelhorn Jewelry Lecture Pinakothek der Moderne. Ernst von Siemens-Auditorium

Zum Artikel
Vortrag mit Helen Williams Drutt
Galeristin, Schmuckliebhaberin, Sammlerin, Autorin, Lehrerin, Craft Historian, Kennerin und Beobachterin
Zum Artikel
Su san Cohn: "Earrings are for listening"

Dritte Engelhorn Jewelry Lecture Pinakothek der Moderne. Ernst von Siemens-Auditorium

Zum Artikel
Vortrag mit Helen Williams Drutt
Galeristin, Schmuckliebhaberin, Sammlerin, Autorin, Lehrerin, Craft Historian, Kennerin und Beobachterin
Zum Artikel