/ 
15.10.1997 – 25.01.1998

Process; A Tomato Project Munich

Erstmals in Europa zeigt die Londoner Avantgardegruppe ‚tomato‘ eine große, umfassende Multimedia-Installation
Ansicht Ausstellung, Process; A Tomato Project Munich, 1997.
Foto: Archiv Die Neue Sammlung

Über die Ausstellung

Mit den ineinandergreifenden Bereichen Video, Graphik, Raum- und Soundinstallationen, Musik, Film etc. zeigt die Ausstellung Process; A Tomato Project Munich erstmals in Europa eine große, umfassende Multimedia-Installation der Londoner Avantgardegruppe ‚tomato‘, deren prozessorientierte, romantisch-provokative Grenzübesschreitungen zwischen Kunst und Kommerz, Bild, Musik und Sprache weltweit Furore machen.

“…eine Mischung aus naiver Aneignung der Welt und höchster künstlerischer Raffinesse. Und die Firmen lassen sich auf das Enigma ‚tomato‘ ein, jenen Funken Irrationalität, der Werbung zum sensiblen Seismographen gesellschaftlicher Entwicklung macht. Werbung erhält durch ‚tomato‘ eine neue Tiefe, eine neue Richtung…”
Hans Lauber, MGM MediaGruppe München

Ausstellungsansichten

Ansicht Ausstellung Raum 2, Process; A Tomato Project Munich, 1997.
Foto: Archiv Die Neue Sammlung
Ausstellung, Process; A Tomato Project Munich, 1997.
Foto: Archiv Die Neue Sammlung
Ausstellung, Process; A Tomato Project Munich, 1997.
Foto: Archiv Die Neue Sammlung
Schwarzer Schrift verläuft über Eck auf weißem Grund "…walking and drawing and memory…is drawing is memory is philosophy is…"
Ausstellung, Process; A Tomato Project Munich, 1997.
Foto: Archiv Die Neue Sammlung
Dunkler Ausstellungsraum mit farbigen Folien an den Fenstern, durch die Licht einfällt
Blick in die Ausstellung, Process; A Tomato Project Munich, 1997.
Foto: Archiv Die Neue Sammlung

Fragen & Antworten