02.07.2008 – 21.09.2008

Positionen zeitgenössischer Silberschmiedekunst

Die 15. Silbertriennale
Blick in die Ausstellung, Positionen zeitgenössischer Silberschmiedekunst – Die 15. Silbertriennale, 2008.
Foto: Die Neue Sammlung (A. Laurenzo)

Über die Ausstellung

Lichtblitze und Reflexe, Glanz, Glitzern oder matter Schimmer – einer der kostbarsten Stoffe der Erde zeigt sich von seiner edelsten Seite, nimmt Form an als Tafelgerät, freies Objekt oder Besteck.

Ob getrieben, gelötet oder gegossen, entscheidend ist die künstlerische Qualität. An der 15. Silbertriennale geteiligten sich 147 Gestalter, unter ihnen nicht nur langjährig tätige renommierte Silberschmiede, sondern auch Studenten und junge Nachwuchstalente.
Rund 100 Arbeiten wählte die Jury für die Ausstellung aus. So bietet sie Einblicke in das vielfältige Spektrum der zeitgenössischen Silberschmiedekunst, das sowohl Gebrauchsgerät wie Teekannen, Vasen oder Essbestecke als auch feine plastische Arbeiten umfaßt. Einreichungen aus 19 Ländern und Preisträger aus Italien und Korea unterstreichen den internationalen Rang dieser Triennale.

Highlights

Blick in die Ausstellung, Positionen zeitgenössischer Silberschmiedekunst – Die 15. Silbertriennale, 2008.
Foto: Die Neue Sammlung (A. Laurenzo)
Blick in die Ausstellung, Positionen zeitgenössischer Silberschmiedekunst – Die 15. Silbertriennale, 2008.
Foto: Die Neue Sammlung (A. Laurenzo)
Ansicht Vitrinen in der Ausstellung, Positionen zeitgenössischer Silberschmiedekunst – Die 15. Silbertriennale, 2008.
Foto: Die Neue Sammlung (A. Laurenzo)

Kuratiert von:

Die Neue Sammlung – Staatliches Museum für angewandte Kunst | Design in der Pinakothek der Moderne

Kooperationsparter:

Gesellschaft für Goldschmiedekunst, Deutsches Goldschmiedehaus Hannau
Silbermaufaktur Robbe & Berking, Flensburg

Aktuelle Ausstellungen

Läuft bis 22.09.2024
Paula Scher – Type is Image
Läuft bis 11.05.2025
Social Seating
Läuft bis 22.09.2024
Paula Scher – Type is Image
Läuft bis 11.05.2025
Social Seating